Sie sind hier: Home  Bretten  Alles über den Kraichgau

Alles über den Kraichgau

Bretten, 14.08.2019  
Die Ravensburg ist ein beliebtes Ausflugsziel im Kraichgau und bietet schöne Ausblicke. Foto: Kraichgau-Stromberg Tourismus/C. Götze

Aktuelle Ausstellung im Schloss Bruchsal

Bretten/Bruchsal (KL). Warum in die Ferne schweifen, wenn es hier so schön ist? Genauer gesagt: im Kraichgau, der wegen des relativ milden Klimas auch als badische Toskana bezeichnet wird. „In pago Creichgouue“ – mit diesem Eintrag im Codex des Klosters Lorsch, datiert auf den 11. Juni 769, wird vor 1 250 Jahren erstmals eine Landschaft beim Namen genannt, die heute als „Land der 1 000 Hügel“ bekannt ist. Aus Anlass des Jubiläums ist die Wanderausstellung „1 250 Jahre Kraichgau – Vielfalt in Geschichte und Gegenwart“ entstanden, die den Versuch unternimmt, in dieser Form die Vielfalt, Besonderheiten und historische Entwicklung des Kraichgaus zu dokumentieren. 26 Tafeln berichten von Adel und Burgen, von Landwirtschaft und Technologie, von Religion und Bevölkerungswandel; auch zahlreiche bekannte Kraichgauer Persönlichkeiten und Sehenswürdigkeiten werden vorgestellt. Der Name Kraichgau leitet sich vermutlich vom keltischen Wort „Creuch“ ab, der Schlamm oder Lehm bedeutete. Der fruchtbare Boden lässt vieles wachsen. „Es ist ja durch einzigartige Güte Gottes im ganzen Kraichgau die Qualität des Bodens so groß, dass er fast überall in höchstem Reichtum und Fülle Wein, Einkorn, Dinkel und andere Früchte und vielorts Safran und Mandeln hervorbringt.“ So hielt David Chytraeus, dem nach Philipp Melanchthon bedeutendsten Kraichgauer Theologen der Reformationszeit in seiner Rede über den Kraichgau fest, die dieser 1558 vor seinen Studenten in Rostock hielt. Ferner schwärmte er: „Im Übrigen ist der Kraichgau so abwechslungsreich durch Berge, Weingärten, Felder, Wiesen und Wälder, dass er nicht nur, was zum Leben der Menschen und der Tiere nötig ist, reichlich und in Fülle zur Verfügung stellt, sondern er ist so, dass die größte Lieblichkeit der ganzen Landschaft wie eines ewigen Gartens denen, die ihn betrachten, einen Genuss wundervoller Lust gewährt.“ Die Ausstellung im Schloss Bruchsal ist bis Ende September 2019 zu sehen, Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Bretten lesen