Sie sind hier: Home  Bruchsal  Bruchsaler Narren heben ab

Bruchsaler Narren heben ab

Bruchsal, 14.11.2019  
Graf Kuno lässt ein dreifach donnerndes Brusl Ahoi ertönen. Neben ihm das Kinderprinzenpaar Franziska I. und Emil I. sowie GroKaGe-Präsident Michael Vettermann. Foto: jaz

Kampagneeröffnung überrascht mit Volocopter-Jahresorden

Von KURIER-Redakteurin Sonja Zeh

Bruchsal. Die Bruchsaler Narren unter der Regentschaft des Grafen Kuno (Heimfried Werner) setzen auf E-Mobilität. Die sei auch bei ihm angekommen, drum habe er sich einen „Moritz“ genommen, reimte der Ober-Fasnachter beim Auftakt der Saison am 11.11. So brauste er auch vom Kübelmarkt zum Oppenheimer-Platz herüber, wo sich zahlreiche Tollitäten der Bruchsaler Fasnachtslandschaft versammelt hatten. Auch für Ältere sei dies was, so der Graf, der von einem Traum erzählte, in der er in der Stadt überall diese blauen Flitzer sah. Er erkannte zwar an, dass in Brusl wohl einiges besser geworden sei, aber bei Finanzen, Baustellen, Verkehr, hinke die Nachhaltigkeit noch hinterher: „Es isch fascht wie immer, bleibt zu hoffen, es wird nicht schlimmer.“ Dieses Gejammer ließ OB Cornelia Petzold-Schick nicht ohne Gegenwehr stehen, die auf dem GroKaGe-Wagen ihren Gegenpart reimte und betonte, dass immer mehr Menschen bei uns leben und wohnen wollen. Sie versicherte: „Wir werden das Beste geben zum Wohle der Stadt.“

Der Jahresorden der GroKaGe hebt sprichwörtlich ab: „In Brusl hebt er ab, der Volocopter unserer Stadt“ nimmt die GroKaGe Bezug auf die innovative Weltsensation aus Bruchsal.

Das neue Kinderprinzenpaar Franziska I. und Emil I. stellten launig seinen Termin der Kinderprunksitzung vor: wie immer an Rosenmontag, dieses Mal am 24. Februar 2020.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Bruchsal lesen