Sie sind hier: Home  Karlsruhe  „Ein großartiger Tag für das KIT“

„Ein großartiger Tag für das KIT“

Karlsruhe, 26.07.2019  
Groß war der Jubel bei den KIT-Verantwortlichen um KIT-Präsident Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka (vorne links) nach dem Zuschlag zur Förderung als Exzellenzuniversität. Foto: KIT

KIT ist eine von elf deutschen Exzellenzuniversitäten

Karlsruhe (pm). Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat sich in der Förderlinie „Exzellenzuniversitäten“ in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder erfolgreich durchgesetzt. Das Konzept „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft | Living the Change“ erhält nun eine Förderung, beantragt wurden dafür insgesamt 105 Millionen Euro für die nächsten sieben Jahre. Dieser Antrag setzt auf den Ausbau der Spitzenforschung am KIT. Weitere zentrale Elemente sind der intensive Dialog mit der Gesellschaft und das Anbieten verlässlicher Karrierewege. Das KIT ist damit eine von elf Exzellenzuniversitäten, welche die Exzellenzkommission aus den insgesamt 19 Anträgen für die Förderung ausgewählt hat. Die Entscheidung fiel am vergangenen Freitag in Bonn.

„Heute ist ein großartiger Tag für das KIT, die Förderung als Exzellenzuniversität ist ein herausragender Erfolg! Als eine von vier Universitäten in Baden-Württemberg/im Verbund TU 9 der führenden technischen Universitäten in Deutschland haben wir uns im wichtigsten und härtesten Wettbewerb der Universitäten in Deutschland mit unserem Konzept erfolgreich durchgesetzt“, sagte der Präsident des KIT, Professor Holger Hanselka. Zentrale Elemente des Antrags seien das Stärken exzellenter Forschung und ihrer Agilität über die gesamte Bandbreite, ebenso der intensive Dialog und der Austausch mit der Gesellschaft sowie das Anbieten verlässlicher Karrierewege. „Unsere Ideen werden wir nun mit aller Kraft vorantreiben“, meinte Hanselka.

Dafür seien die Fördermittel aus der Exzellenzstrategie für das KIT enorm wichtig, gleichzeitig bedeute die Förderung als „Exzellenzuniversität“ aber auch einen beachtlichen Imagegewinn für das KIT. „Wir wollen viele weitere exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende für das KIT gewinnen und unsere Kooperationen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft weiter stärken. Der Titel ‚Exzellenzuniversität‘ ist eine Auszeichnung all der Menschen am KIT, die in den vergangenen Jahren entschlossen auf diesen Tag hingearbeitet haben. Ihnen gilt heute mein ganz besonderer Dank!“, erklärte Hanselka weiter.

Der erfolgreiche Antrag des KIT stand unter dem Leitmotiv „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft | Living the Change“ und setzte auf drei zentrale, miteinander verknüpfte Maßnahmenpakete: das Stärken der exzellenten Forschung und ihrer Agilität in der gesamten Bandbreite von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung, den intensiven Dialog und den Austausch mit der Gesellschaft sowie das Anbieten verlässlicher Karrierewege.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Karlsruhe lesen