Sie sind hier: Home  Karlsruhe  Finale im Dienst der guten Sache

Finale im Dienst der guten Sache

Karlsruhe, 28.06.2019  
Die kalifornische Band „Rival Sons“, die am Sonntagabend ab 19.15 Uhr die „Klotze“ rockt, ist bekannt für ihren wilden Bluesrock und eine ungestüme Bühnenperformance. Foto Jimmy Fontaine

Die „PxP Allstars“ sind der Sonntags-Headliner bei „DAS FEST“

Von KURIER-Redakteur Peter Sester

Karlsruhe. Eine Allstar Band der Initiative „PxP“ (sprich „Peace by Peace“), die sich unter dem Eindruck der Flüchtlingsströme des Jahres 2016 der Unterstützung von Kindern in Not verschrieben hat, füllt den bis dato noch letzten „weißen Fleck“ im sonntäglichen Hauptbühnenprogramm von „DAS Fest“. Das wird von Freitag, 19. Juli, bis Sonntag, 21. Juli, in der mittlerweile 35. Auflage die Besuchermassen in die Karlsruher Günther-Klotz-Anlage ziehen.

Bei der abschließenden „DAS FEST“-Pressekonferenz am vergangenen Dienstag im Audi-Zentrum Karlsruhe war eigens einer der Initiatoren von „PxP“, der Berliner Soulsänger Fetsum, in die Fächerstadt eingeflogen, um gemeinsam mit „FEST“-Impresario Martin Wacker und seinem Organisationsteam die „PxP“-Initiative vorzustellen und einige Informationen bezüglich des zu erwartenden Line-ups der Show am Sonntagabend um 21 Uhr zu geben.

Bei dem Gastspiel in Karlsruhe handelt es sich im übrigen um eine echte Premiere, da sich die Festivalaktivitäten von „PxP“ bislang auf die Bundeshauptstadt beschränkten. Mit dabei sein werden beim großen „FEST“-Finale der Popsänger und Songwriter Johannes Oerding, die schweizer Wahlberlinerin, Sängerin und Musikerin Sophie Hunger sowie der in Ost-Berlin geborene Rapper und Sänger Teesy. „Es wird eine einmalige und besondere Show werden“, kündigte Fetsum an, der auch persönlich auf der „FEST“-Hauptbühne stehen wird.

Komplettiert wird das Hauptbühnenprogramm mit drei regionalen Acts. Samstag ab 13 Uhr spielt „Aurora“ Symphonic Metal, bevor das Karlsruher Trio „Cobra Express“ mit einem knackigen Mix aus Surf-Sound und Rock‘n‘Roll Bewegung in die „FEST“-Gemeinde bringen will. Um 14.50 Uhr gibt sich dann die Ettlinger Formation „Johnny & die 5. Dimension“ die Ehre, die mit ihrem Akustik-Sound, kräftigen Vocals und Songs mit Ohrwurmcharakter den „New Bands“-Contest gewonnen hatten und damit auch diesen Auftritt.

Zur Einstimmung auf das große „DAS FEST“-Wochenende wird auch in diesem Jahr ab dem 12. Juli wieder das „Vor-FEST“ in der Günther-Klotz-Anlage gefeiert. Hier spielen unter anderem Bands wie „Early Roman Kings“, „Miss Foxy“, „Riddim Posse“, „Santana Classics“, „The Curbside Prophets“, „Flecha Negra“ oder „Electric Swing Circus“ aus dem britischen Birmingham.

Alle Informationen zu „DAS FEST“ gibt es auf der Seite http://www.dasfest.de im Internet. Weiterhin liegt ein gedrucktes Programmheft in der Region aus.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Karlsruhe lesen