Sie sind hier: Home  Ettlingen  Hotspots für Zuschauer eingerichtet

Hotspots für Zuschauer eingerichtet

Ettlingen, 19.07.2019  
Vom Westufer stürzen sich die Teilnehmer in die Fluten des Epplesees. Im Anschluss daran stehen noch die Disziplinen Laufen und Radfahren auf dem Programm. Foto: Fotofreunde Rheinstetten

Europameisterin Silke Piri ist am 21. Juli wieder beim „Rheinstetten Triathlon“ am Start

Rheinstetten-Forchheim (pm). Wie bereits in den vergangenen Jahren blieben den Sportlen auch 2019 nur wenige Minuten Zeit, um sich einen der begehrten Startplätze für den „Rheinstetten Triathlon“ zu sichern. Bei der 14. Auflage des beliebten Events werden an diesem Sonntag, 21. Juli, über 250 Einzelstarter und 50 Staffelmannschaften am westlichen Seeufer des Epplesees an den Start gehen. Pünktlich um 10 Uhr wird Rheinstettens Oberbürgermeister und Schirmherr Sebastian Schrempp den Startschuss abfeuern.

Neben 400 Meter Schwimmen müssen die Teilnehmer auch fünf Kilometer laufen und 17 Kilometer radfahren. Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem der vierte „Rheinstetten Jugendtriathlon“ ausgetragen. Auf einer verkürzten Streckenführung werden die Schüler und Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren ab 10.30 Uhr Triathlon-Luft schnuppern. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Teilnehmer über eine elektronische Zeitmessung mit Transponderchip freuen. Die eingesetzte Technik ermöglicht eine Zeitmessung für jede der drei Disziplinen. Davon profitieren auch die Zuschauer, die über das Live-Tracking ihre Angehörigen über das Internet bis ins Ziel verfolgen können.

Als prominenter Einzelstarter hat sich Sebastian Schrempp in die Teilnehmerliste eingeschrieben. Auch das Vorjahressieger-Ehepaar Silke und Christian Piri vom PS Karlsruhe ist wieder dabei. Ende Juni hat sich die 35-Jährige Piri den Europameistertitel beim Ironman in Frankfurt am Main erkämpft und somit einen der begehrten Slots für Hawaii gesichert. Diesmal wird das Siegerehepaar nicht in der Einzelwertung an den Start gehen, sondern jeweils in einer Staffel starten.

Auch der sechsfache „Ironman-Hawaii“-Finisher Mario Karcher sowie der Vorjahreszweite und mehrfache WM-Teilnehmer Moritz Gmelin vom Tri-Team SSV Ettlingen haben sich in die Starterliste eingeschrieben. Mit Lokalmatador Patrick Longhin von den veranstaltenden Sportfreunden Forchheim wird ein weiterer Favorit für den Gesamtsieg in das Rennen gehen. Im Gegensatz zu den Einzelstartern geht es bei den Staffelteams mehr um den Teamgeist.

Drei Teilnehmer bilden eine Mannschaft, bei der jeweils eine Person eine Disziplin absolviert. Unter den 50 Teams werden auch zwei Behindertenstaffeln vom Fitnessstudio Sentiree aus Rheinstetten teilnehmen. Die Zuschauer erwartet an den eingerichteten Hotspots am Epplesee, dem Wechselbereich am Hallenbad sowie im Zielbereich die fachkundige Moderation von Sportreporter Heribert Haas. Im Anschluss daran findet ab 13 Uhr beim Clubhaus der Sportfreunde Forchheim die Siegerehrung statt.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Ettlingen lesen