Anzeige
Anzeige
Sie sind hier: Home  Bühl  Kultur auf beiden Seiten des Rheins

Kultur auf beiden Seiten des Rheins

Bühl, 04.10.2018  
Liedermacher René Egles gastiert zum Auftakt der „Novemberlicht“-Veranstaltungsreihe am 10. November im Bühler Bürgerhaus. Foto: pr

„Novemberlicht“ bietet facettenreiches Programm

Anzeige
Anzeige

Bühl (red). Kultur auf beiden Rheinseiten präsentieren die badisch-elsässischen Kulturtage „Novemberlicht“. Vom 10. November bis 1. Dezember gibt es in elf Kommunen ein facettenreichen Programm mit Musik sowie Kabarett, Schauspiel und Geschichten in Mundart. Serviert wird ein Kaleidoskop von zwölf unterschiedlichen Kulturveranstaltungen.

Liedermacher René Egles eröffnet zusammen mit dem Kabarettisten Jörg Kräuter das „Novemberlicht“ am 10. November im Bühler Bürgerhaus Neuer Markt. Am 13. November feiern Heike Sauer und Martin Wangler als Marlies Blume und Fidelius Waldvogel in Scherzheim unter dem Titel „Das BaWü-Menü – zum Fressen gern!“ ein badisch-schwäbisches Familienfest. Mit einem Beitrag aus der Weitenunger Partnergemeinde Mattsee macht das „Novemberlicht“ einen sprachlichen Ausflug in die Mundart des Salzburger Seenlandes. Zu hören sind am 14. November Geschichten und Gedichte über alles, „was das Leben so schreibt…“.

Nach der Zeitreise „Henner bei den Jenischen“ (16. November in Drusenheim) nimmt der Rheinauer Liedermacher und Mundartautor Martin Schütt am 17. November in Rheinmünster sein Publikum mit auf eine Neuauflage seiner musikalischen Weihnachtstour („Weisch was, es geht uff Bethlehem!“).

Das Karlsruher Musik-Kabarett-Trio „Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle“ kommt mit brandneuer Show am 21. November nach Ottersweier. Am 23. November sind die Kabarettisten Christophe Voltz und Heinz Wendling in Lauf zu Gast. Tags darauf tritt Huguette Dreikaus in Bühlertal auf. Am selben Abend spielen Robert-Frank Jacobi und Anita Pirmin-Lorin Chansons in Marmoutier. Ein Theaterstück mit Francis Freyburger wird am 27. November in Hagenau aufgeführt, bevor am 28. November in Obersasbach Jean-Pierre Albrecht und Otmar Schnurr, alias „Nepomuk der Bruddler“, im Doppelpack zu erleben sind. Den Abschluss setzen am 1. Dezember in Lichtenberg Isabelle Grussenmeyer,Thomas Etterlé, Adrien Geschickt und Gerd Birsner.

Karten gibt es in Bühl im Bürgeramt und im Bürgerhaus Neuer Markt.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Bühl lesen

Anzeige