Sie sind hier: Home  Karlsruhe  Musikerlebnis der Gegensätze

Musikerlebnis der Gegensätze

Karlsruhe, 18.10.2019  
Die schottische Rockband „Mànran“ schafft mit dem Zusammenspiel von irischen Uillean und schottischen Bagpipes einen einzigartigen Bläsersatz. Foto: pr

Das „Irish Folk Festival“ ist am 18. Oktober im Karlsruher Konzerthaus zu Gast

Karlsruhe (pm/red) „The calm before the storm“ lautet das Tour-Motto, unter dem das „Irish Folk Festival“ (IFF) an diesem Freitag, 18. Oktober, um 20 Uhr im Karlsruher Konzerthaus am Festplatz zu Gast ist. Mit dabei sind in diesem Jahr Caroline Keane und Tom Delaney mit ihrer „free flowing music“, Multiinstrumentalist und Songwriter Barry Kerr, „Canada‘s new Folk sensation“ „The Fitzgeralds“ sowie die schottische Rockband Mànran.

Jeder, der das IFF besucht hat, weiß, was ihn erwartet. Die Ruhe vor dem Sturm. Ein spannendes Musikerlebnis lebt von Gegensätzen, welche die Gefühle in Wallung bringen. Es ist wie mit dem Wetter, das sich zwischen Hochs und Tiefs entwickelt. Das dreistündige Konzert fängt immer mit ruhigen, erdigen und oft mythischen Tönen an. Sie sind der Energiespeicher, den Musik, Tanz und Gesang brauchen, um später ihre volle Energie entfalten zu können.

Dass sich hier etwas zusammenbraut, spürt man spätestens, wenn die letzte Gruppe vor der Pause die Bühne betritt. Beim Pausenbier kribbelt es einem im Bauch. Man spürt, dass sich hinter den Kulissen ein Sturm zusammenbraut, der sich mit dem Headliner gleich auf der Bühne entfaltet. Orkanstärke ist spätestens dann angesagt, wenn alle vier Programmpunkte gemeinsam die Bühne zu der berühmt berüchtigten Session betreten. Die Uillean Pipes mit Rohrblättern aus Schilf und die Concertina mit Zungen aus Metall sind eine wunderbare Klangkombination. Vor allem wenn zwei wahre Meister ihres Fachs wie Caroline Keane und Tom Delany diese spielen.

Das Zusammenspiel des Duos ist geschmeidig, frei fließend und von einer großen Ausdrucksstärke. Barry Kerr ist ein kleines Universalgenie. Er ist Multiinstrumentalist, der meisterhaft Gitarre, Uillean Pipes, Whistles und Flute spielt. Kerr war im Jahr 2015 das erste Mal bei IFF zu Gast. Schottlands führende Scot Rock Band „Mànran“ reist mit der Mission an, beim IFF die Puppen tanzen zu lassen.

Es ist die einzigartige Stimme vom Ewen Henderson und das weltweit einzigartige Duett zwischen irischen Uillean und schottischen Bagpipes, die den Sound von „Mànran“ so attraktiv und tanzbar machen. Zwei Dudelsäcke mit zwei verschiedenen Tonlagen stimmig zu spielen schafft einen Klang, den keine andere Band als Bläsersatz zu bieten hat.

Die drei Geschwister Kerry, Julie und Tom Fitzgerald – „The Fitzgeralds“ – sind hochkarätige Fiddlespieler, die alle Nuancen der irischen Tradition verinnerlicht haben. Oft schaffen zwei Fiddles eine groovende Polyrhythmik und die dritte Fiddle tobt sich dann in halsbrecherischen Soli auf diesem Fundament aus. Die jungen Kanadier haben aber auch Einsprengsel aus Bluegrass, French-Canadian und Jazz im Repertoire.

Weitere Infos gibt es auf den Seiten www. foerderkreis-kultur.de sowie http://www.irishfolkfestival.de im Internet. Den telefonischen Ticketservice erreicht man unter der Nummer (07 21) 23 00 0.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Karlsruhe lesen