Anzeige
Sie sind hier: Home  Hardt  Perfekter Jahresstart

Perfekter Jahresstart

Hardt, 01.03.2019  
Luisa Niemesch hat mit dem Erfolg beim Grand Prix in Dormagen ihre starke Form unter Beweis gestellt. Archivfoto: GES/Gilliar

Niemesch feiert Heimsieg beim Grand Prix von Deutschland in Dormagen

Anzeige
Anzeige

Weingarten/Dormagen (TR/red). Einen perfekten Start in das Wettkampfjahr 2019 erwischte Luisa Niemesch beim Grand Prix von Deutschland in Dormagen. In der Gewichtsklasse bis 62 Kilogramm konnte die Griffkünstlerin des SV Germania Weingarten alle ihre Kämpfe siegreich gestalten und – sozusagen als krönender Abschluss – im Finale die ehemalige Europameisterin Johanna Mattsson mit 6:3 bezwingen – es war der Heimsieg für die Badnerin.

Nach einem knappen Auftaktsieg im Achtelfinale gegen die US-Amerikanerin Malhory Velte kam Niemesch immer besser in Fahrt. Weder ihre nationale Konkurrentin Luzie Manzke (6:0) noch die Italienerin Elena Esposito konnten die „Germanen“-Athletin auf ihrem Weg in das Finale stoppen. Dabei hatte es die Weingartenerin im Halbfinale besonders eilig und konnte bereits nach 90 Sekunden einen Schultersieg feiern.

Ihre aktuell grandiose Form bestätigte Niemesch im Finale gegen die starke Schwedin Mattsson. Nach anfänglichem Rückstand in der ersten Kampfhälfte konnte das SVG-Eigengewächs zunächst ausgleichen und mit einer Vier-Punkte-Wertung den Sack kurz vor Schluss zumachen. Mit diesem Turniersieg hat Niemesch ein Zeichen gesetzt, dass mit ihr im vor-olympischen Jahr zu rechnen ist.

Die erste Chance auf die erneute Olympiaqualifikation ergibt sich im September bei der Weltmeisterschaft in Kasachstan. Der SV Germania drückt hierfür natürlich schon jetzt alle Daumen und wünscht seiner Athletin eine möglichst verletzungsfreie Vorbereitung auf dieses Saisonhighlight.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Hardt lesen

Anzeige