Sie sind hier: Home  Karlsruhe  Sitzschalen der Gegengerade zu vergeben

Sitzschalen der Gegengerade zu vergeben

Karlsruhe, 19.07.2019  
Bevor die Gegengerade im Wildparkstadion im November abgerissen wird, gibt es für die Fußballfans die Gelegenheit, sich die Sitzschalen als persönliches Erinnerungsstück zu sichern. Foto: EiBS

Spendenaktion der Stadt Karlsruhe zugunsten der Sanierung des Sybelcentrums und der KSC-Jugendarbeit

Karlsruhe (pm). Die Baumaßnahmen der Stadt Karlsruhe im Wildparkstadion schreiten rasch voran. Als nächster Meilenstein der seit November vergangenen Jahres laufenden Vorabmaßnahmen fällt nun im August die sogenannte Gegengerade. Um den Fußballbegeisterten der Region die Möglichkeit zu geben, sich zuvor ein ganz persönliches Erinnerungsstück von der traditionsreichen Tribüne zu sichern, erhalten alle Fans des KSC am Sonntag, 4. August, von 10 bis 17 Uhr gegen eine Spende die Gelegenheit, pro Person bis zu vier Sitzschalen der nun ausgedienten Gegengerade zu demontieren.

Dauerkarteninhaber haben exklusiv die Möglichkeit, bereits eine halbe Stunde früher, ab 9:30 Uhr, ihren eigenen Stammplatz eigenhändig abzuschrauben. Die aktuelle Dauerkarte berechtigt zum Zutritt und muss vorgezeigt werden. Ab 10 Uhr erhalten dann alle Fans Zugang zum Bereich der Gegengerade.

Der Reinerlös wird zu gleichen Teilen dem Spendenprojekt der Heimstiftung Karlsruhe „Keine kalten Füße“ zur Sanierung des Sybelcentrums für Kinder- und Jugendhilfe und der Jugendarbeit des KSC zur Verfügung gestellt.

Die Durchführung am Aktionstag übernimmt der Ordnungsdienst des KSC unter Begleitung städtischer Mitarbeiter. Souvenirjäger sollten unbedingt eigenes Werkzeug mitbringen. Benötigt werden eine Hebel-Umschaltknarre (kleine Rätsche) mit Rätschenverlängerung (mindestens vier Zentimeter) und 13er Nuss. Zusätzlich ist ein 5er Inbus für die Umschaltknarre oder alternativ ein 5er Inbusschlüssel erforderlich.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Karlsruhe lesen