Sie sind hier: Home  Hardt  Soul, Pop und Balkan-Ska

Soul, Pop und Balkan-Ska

Hardt, 12.07.2019  
Rolf Stahlhofen von den „Söhnen Mannheims“ ist der Top-Act des Benefiz-Events, das am 17. Juli über die Bühne geht. Foto: pr

„Lauter Leise Töne“: Benefizkonzert am 17. Juli vor dem Schloss Stutensee

Stutensee (pm). Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee gastiert das Charity-Konzept mit dem bezeichnenden Namen „Lauter Leise Töne“ am kommenden Mittwoch, 17. Juli, um 18 Uhr erstmals zu einem Konzert in Stutensee. Auf die Besucher wartet ein stimmungsvoller Abend mit verschiedenen musikalischen Klängen. Bei Regen bietet ein Festzelt Schutz.

Die „Seán Treacy Band“ aus Karlsruhe begleitet den Abend über verschiedene Solisten aus der lokalen und überregionalen Musikszene. Darunter findet sich als Top-Act mit Rolf Stahlhofen der Mitbegründer der „Söhne Manheims“. Er gilt als einer der besten deutschsprachigen Soulmusiker der Republik. Mit dabei hat Stahlhofen den bekannten Newcomer Gastone, der für einen erfrischenden Mix aus Pop, Polka und Balkan-Ska steht. Erstmals ist auch Oliver Heydenreich von „The Flames“ mit von der Partie. Besonders durch ihren Hit „Everytime“ gelangte die Band zu bundesweiten Charts-Ruhm.

Regionaler wird es dann, wenn der Allrounder und „Badener des Jahres 2018“, Gunzi Heil, die Bühne betritt. Er begeistert sein Publikum durch sein unvergleichliches Programm aus Comedy und Musik. Als weiterer Karlsruher folgt Justin Nova. Mit der Gitarre in der Hand und Rock´n´Roll im Blut interpretiert er Rock-Klassiker äußerst kreativ und versprüht reichlich gute Laune.

Für irische Klänge sorgen die „Krusty Moors“ um Frontmann und Karlsruher Kult-Pub-Besitzer Paul Burke. Mit einer Mischung aus traditionellen irischen Liedern und eigenen Songs entführen sie die Besucher in die Straßen Dublins. Energie pur ist schließlich Daniela Konz, die ganz neue Klänge anschlägt. Sie rockt normalerweise mit ihrer Band „Danny and the Boys“ die Karlsruher Bühnen. Doch an diesem Abend zeigt sie mit ihrem Gitarristen ihre akustische Seite. Das Ganze wird moderiert von keinem Geringeren als Thomas Brockmann.

Der Reinerlös des Abends wird für neue Jugendprojekte in Stutensee verwendet, um noch mehr Teilhabe und Gemeinschaft zu schaffen. Neben einem freiwilligen Eintritt, spenden die Besucher auch mit dem Verzehr an den Ständen, denn ein Teil des Umsatzes geben die Partner als Spende weiter.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Hardt lesen