Sie sind hier: Home  Hardt  Spaß für Groß und Klein

Spaß für Groß und Klein

Hardt, 05.04.2019  
Artistin „Miss Salima“ fliegt im Circus Gebrüder Barelli“ an langen Seidentüchern hoch unter der Zirkuskuppel. Foto: pr

„Circus Gebrüder Barelli“ zeigt artistisches Spektakel in Graben-Neudorf

Graben-Neudorf (pm). Zirkus –wie viel Faszination und Zauber liegt in diesem Wort. Verspricht es nicht viel mehr Spannung und Unterhaltung als die ganzen Casting- und Superstar-Shows im Fernsehen? Artistische Spitzenleistungen live erleben und dabei eintauchen in die geheimnisvolle Welt des Fremden und Exotischen – das ist Zirkus. Schöne Frauen auf dem Seil, tollkühne Akrobaten in der Luft und im Rund der Manege, flotte Musik, der Geruch nach Sägemehl und Popcorn und natürlich lustige Clowns mit roten Nasen und zu großen Schuhen.

Der „Circus Gebrüder Barelli“ gastiert noch bis einschließlich diesen Sonntag, 7. April, in Graben-Neudorf auf dem Festplatz Neudorf. Tradition verbindet sich mit Moderne, wenn der „Circus Gebrüder Barelli“ seine Zelte aufbaut. Bereits in achter Generation unterhält man das Publikum mit klassischer Zirkuskunst. Gleichzeitig hat man die Zeichen der Zeit erkannt und der Show einen flotten Anstrich gegeben. Und die Besucher spüren von der ersten Minute an: Das ist Live-Unterhaltung mit Herz und Leidenschaft. Das große und kleine Publikum in Graben-Neudorf wird ein artistisches Spektakel der Extraklasse erleben.

Dem Wunsch der Stadt folgend hat der „Circus Gebrüder Barelli“ ein Programm ohne Tiere zusammengestellt und zeigt damit, dass hervorragende Zirkus-Unterhaltung auch nur vom Mensch gemacht sein kann. Eine der weltbesten afrikanischen Akrobatik-Gruppen lässt die Leidenschaft und das Feuer Afrikas lebendig werden. Mit der richtigen Mischung aus Artistik und afrikanischer Kultur entführen die athletischen Frauen und Männer in die faszinierende Welt des schwarzen Kontinents. Perfekte Akrobatik, menschliche Pyramiden und geschmeidige Äquilibristik vom Feinsten sorgen für Nervenkitzel und Begeisterung.

Aber auch bei den weiteren Artisten ist Mitfiebern angesagt. Hoch unter der Zirkuskuppel fliegt „Miss Salima“ an langen Seidentüchern durch das Arenarund. Hier vereinen sich Poesie und Wagemut zu einer fantastischen Luftnummer. Natürlich gehört auch der Tanz auf dem Seil zu einem guten Zirkusprogramm. „Mademoiselle Desirée“ verzaubert hierbei mit Schrittsequenzen und atemberaubenden Sprüngen. In die großen Zeiten der Wassermanege entführt „Miss Ramona“, wenn sie zwischen Luft und Wasserbassin mit ihrer akrobatischen Darbietung am Ringtrapez begeistert. Wasserfontänen, wie sie so in einem deutschen Zirkus zurzeit einmalig sind, umrahmen das Geschehen und geben ihm sein außergewöhnliches Flair.

Selbstverständlich kommt auch das Lachen nicht zu kurz. Clown Timmy Barelli zieht alle Register und begeistert mit Comedy-Acts, Musical-Clown-Entrées und einer Menge humoristischer Einlagen Groß und Klein.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Hardt lesen