Sie sind hier: Home  Ettlingen  Von Kleinkunst bis Reggae

Von Kleinkunst bis Reggae

Ettlingen, 21.06.2019  
Die Musiker von „El Flecha Negra“ heizen zum Abschluss des Watthaldenfestivals am 23. juni nochmals richtig ein. Foto: Ana Fuentes

Watthaldenfestival am 23. Juni mit bunter Programmmischung in entspannter Park-Atmosphäre

Ettlingen (pm). Südamerikanische Klänge und karibische Leichtigkeit in entspannter Park-Atmosphäre: Das Ettlinger Watthaldenfestival garantiert auch in seinem 26. Jahr feines Musik-Erleben und beste Open-Air-Stimmung. An diesem Sonntag, 23. Juni, stehen in der Zeit von 11 Uhr bis 22 Uhr unter anderem Folk, Indiepop und A-capella-Gesang auf dem Programm. Die Multikulti-Band „El Flecha Negra“ etwa heizt den Watthaldenpark (Pforzheimer Straße 140) zum Höhepunkt des Festivals um 20 Uhr auf karibische Temperaturen hoch.

Die Moderation auf der Bühne übernimmt erstmals in diesem Jahr Autor und Slam-Poet Stefan Unser aus Malsch. Der Eintritt ist wie immer frei. Um das Festival zu unterstützen, gibt es Einlassbändchen für zwei Euro. Von 11 Uhr bis 18 Uhr können Kinder malen, basteln und spielen mit dem Spielmobil des Jugendzentrum Specht und der Art Ettlingen, außerdem gibt es Kinderschminken vom CSE. Nachmittags verzaubert dann „Mr. Graham“ – ein waschechter Engländer – sein Publikum mit einer Mischung aus Comedy und Magic. Bei seinem professionellen Quatsch dürfen die Gäste mitmachen – oder einfach nur zuschauen.

Das „Pajazzo – Palatine Jazz Orchestra“ eröffnet mit der Matinee um 11 Uhr das Festival mit frischem und faszinierendem Bigband-Jazz. Die „Matching Ties“ spielen um 12.30 Uhr Irish, British und American-Celtic Folk. Um 14 Uhr präsentiert das „Florian Zimba Trio“ Neo World Soul, kombiniert Pop, Jazz und Ethno Elemente. „Stereo Naked“ um 15.30 Uhr haben amerikanische Rootsmusik bis experimentierfreudigen Indiepop im Repertoire.

Um 17 Uhr durchstreift „Chupchik“ die Musik Ost- und Südosteuropas. Das Karlsruher Männerquartett „Barbershop Sixpack“ präsentiert um 18.30 Uhr Klassischen A-cappella-Gesang, Lieder der „Comedian Harmonists“, Barbershops und Kunstlieder. „El Flecha Negra“ um 20 Uhr steht für südamerikanische Roots und karibische Leichtigkeit. Die Band vereint in sich die grenzenlose Energie der Musik aus Chile, Peru, Spanien und Deutschland zu einem Sound, der Elemente des Cumbia und Reggae mit Mestizo und Peruanischen Chicha Sounds verschmilzt.

Weitere Informationen zum Ettlinger Watthaldenfestival gibt es auf der Seite http://www.watthaldenfestival.de im Internet.
Mehr Artikel im ePaper Ausgabe Ettlingen lesen